°°° Das Wichtigste kompakt °°°

  • Der Demokrat Joe Biden siegt bei der US-Präsidentenwahl gegen Amtsinhaber Donald Trump.
  • Die Senatorin Kamala Harris wird die erste Frau und schwarze Amerikanerin im Vizepräsidentenamt.
  • Trump erkennt einen Sieg seines Herausforderers nicht an.
  • Der Republikaner leitet juristische Schritte ein, um die Ergebnisse noch zu seinen Gunsten zu wenden.
+ alles anzeigen
See latest updates
Neuer Beitrag
Neue Beiträge
Kein Beitrag vorhanden
|
Liebe Leserinnen und Leser, nach Tagen des Auszählens steht der Demokrat Joe Biden als Sieger der US-Präsidentschaftswahl  fest. Der 77-Jährige wirbt für ein Ende der Dämonisierung politischer Gegner und will auf die Anhänger des unterlegenen Amtsinhabers Donald Trump zugehen. 

Wir beenden den Liveblog an dieser Stelle. Vielen Dank für Ihr Interesse!
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Die Wahl von Joe Biden bringt nach Ansicht von Experten der Weltwirtschaft und in gewissem Umfang auch der deutschen Wirtschaft positive Impulse. Zu diesem Ergebnis kommt eine Kurzstudie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Den Hauptgrund für ihre Einschätzung sehen die Forscher in der Bereitschaft der neuen US-Regierung zu einem großangelegten neuen Konjunktur- und Investitionsprogramm. Dieses erhöhe die Chance auf eine rasche wirtschaftliche Erholung der USA nach der Corona-Krise, berichtete das IMK in Düsseldorf. 
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer, rechnet damit, dass der zum US-Präsidenten gewählte Joe Biden nach seiner Vereidigung im Januar bald nach Deutschland kommt

"Joe Biden hat klar gesagt, er braucht starke Partner, und das sind die Europäer. Und in Europa ist die stärkste Volkswirtschaft, vielleicht auch die politisch führende Kraft, Deutschland", sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. "Also kommt er gar nicht umhin – auch im eigenen Interesse – hier in Berlin einen Stopp zu machen." 

Trump war nur beim G-20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg - und Ende 2018 führte ihn ein Tankstopp auf die US-Basis in Ramstein. Mit der Tradition eines bilateralen Besuchs in Deutschland in der ersten Amtszeit hat er aber als erster US-Präsident seit mehr als 50 Jahren gebrochen. 

Foto: Christophe Gateau/dpa
Foto: Christophe Gateau/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) setzt große Hoffnungen auf den gewählten US-Präsidenten Biden. "Er mag nicht so charismatisch wie Obama sein, aber ich habe bei Biden als Präsident ein gutes Gefühl", sagte der 78-Jährige der Bild am Sonntag

Biden, der bei seinem Amtsantritt im Januar dann ebenfalls 78 Jahre alt ist, könne auf andere hören und die Besten für sein Team gewinnen. "Schon mit der Wahl seiner Kandidatin für das Vizepräsidentenamt, Kamala Harris, hat er eine kluge Entscheidung getroffen", so Schäuble.

Von den Republikanern erwartet Schäuble, dass sie Präsident Trump nach der verlorenen Wahl klar machten, dass er die Niederlage akzeptieren müsse. "Es isch, wie es isch, und jetzt isch over."

Foto: Kay Nietfeld/dpa
Foto: Kay Nietfeld/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Der Iran hofft nach dem Bidens Wahlsieg auf einen Politikwechsel. "Die Ära von Donald Trump und seinem abenteuerlustigen und kriegstreiberischen Team sind endgültig vorbei ... wir hoffen, dass die USA nun ihre destruktive Politik ändern werden," so Vizepräsident Ishagh Dschahangiri auf Twitter. 

Die USA sollten nach der Wahl zu ihren internationalen Verpflichtungen wieder zurückkehren. Dem Iran geht es insbesondere um eine Rückkehr Amerikas zum Wiener Atomabkommen sowie Aufhebung der geltenden Sanktionen.
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Für ihre Rolle als US-Vizepräsidentin in "Veep" hat sie sechs Mal den wichtigsten TV-Preis des Landes gewonnen, nun kann Julia Louis-Dreyfus ihrem tatsächlichen Vorbild gratulieren. "Madam Vice President ist nicht mehr länger eine fiktive Figur, schreibt die Schauspielerin bei Twitter zu einem Foto von Kamala Harris.

Louis-Dreyfus hatte in der Serie von 2012 bis 2019 die ehrgeizige Politikerin Selina Meyer verkörpert. Wenige Tage vor der Wahl hatten Schauspieler der Serie bei einer virtuellen Reunion mehr als 500 000 Dollar an Spenden für die Demokraten eingesammelt.
Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa
Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Die Wahl Joe Bidens gibt Klimaschützern neue Hoffnung für den Kampf gegen die Erderwärmung. Der 77-Jährige hatte im Wahlkampf angekündigt, dem Pariser Klimaschutzabkommen wieder beizutreten, das Donald Trump aufgekündigt hatte. Er bekannte sich auch zu dem Ziel, den Treibhausgas-Ausstoß der USA bis 2050 unterm Strich auf Null zu bringen - die Vereinigten Staaten sind nach China das Land mit dem zweitgrößten Klimagas-Ausstoß der Welt. Entsprechend erfreut zeigten sich Wissenschaftler und Aktivisten über den Wahlausgang.

"Joe Biden und Kamala Harris können sich jetzt wirklich dafür einsetzen, dass die ganze Welt auf einen unaufhaltsamen Weg Richtung Ausstieg aus fossilen Brennstoffen gebracht wird", teilt etwa der Co-Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Johan Rockström, mit. Die Mehrheit des amerikanischen Volkes habe sich für "Fakten statt Fiktion" entschieden.
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Sängerin Lizzo zeigt sich nach der Verkündung des Wahlsiegs von Biden und Harris bei Instagram mit Freudentränen in den Augen - aber auch mahnend. "Lasst uns mit der Arbeit beginnen, Amerika. Es ist Zeit, die verantwortlichen Menschen zur Rechenschaft zu ziehen. Es ist Zeit, dass sie zuhören. Und es ist Zeit für wirkliche Veränderungen in unserer Politik und unserem Handeln."
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Zu Ehren Bidens postet Basketball-Superstar LeBron James von Meister Los Angeles Lakers eine Fotomontage: Auf dem Bild ist der Power Forward noch im Trikot der Cleveland Cavaliers bei einem berühmten Block gegen Andre Iguodala im entscheidenden Spiel der Finalserie 2016 gegen die Golden State Warriors zu sehen. Anstelle seines Kopfes ist Biden zu sehen, anstelle von Iguodalas der von Trump.

Der 35-jährige James gilt als großer Kritiker von Trump und hatte mit seiner Initiative "More than a vote" (Mehr als eine Stimme) Afroamerikaner zum Wählen aufgefordert.
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Landschaftsgärtnerei statt Luxushotel: US-Präsident Donald Trump hat mit der Verwechslung eines Veranstaltungsortes für eine Pressekonferenz für Spott und Gelächter gesorgt. Trump kündigte am Samstag (Ortszeit) auf Twitter eine große Pressekonferenz seines Anwalts Rudy Giuliani im "Four Seasons" in Philadelphia (Pennsylvania) an, löschte den Tweet aber später und schrieb stattdessen: "Große Pressekonferenz heute in der Four Seasons Landschaftsgärtnerei - 11.30 Uhr", wie die "Washington Post" berichtet.

Eine Reaktion des Luxushotels "Four Seasons" verstärkte die Peinlichkeit: "Um es klarzustellen, Präsident Trumps Pressekonferenz wird NICHT im Four Seasons Hotel in Philadelphia stattfinden. Sie wird in der Four Seasons Landschaftsgärtnerei abgehalten - keine Verbindung zum Hotel."
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Viele Familienmitglieder von Kamala Harris zeigen ihre Freude über den Wahlausgang offen in sozialen Medien. Hier ein besonders schönes Beispiel: Die gewählte Vizepräsidentin mit ihren beiden Großnichten.
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Unter Trump ist die Betriebstemperatur in den USA in der Politik, aber auch in der Gesellschaft in den roten Bereich gestiegen. Alleine das Dauergewitter auf Twitter: Trump verkündet weltpolitische Entscheidungen über sein Konto @realdonaldtrump. Er feuert Minister, er wiegelt auf und er bewegt die Märkte mit seinen nie enden wollenden Tweets. 

Das Trump-Twitter-Archiv hat mitgezählt: Als Präsident hat Donald Trump über seinen (privaten) Account bislang mehr als 24 700 Botschaften abgesetzt, in den vergangenen Monaten waren es im Schnitt 43 am Tag. Mehr als 180 Menschen hat er per Tweet beleidigt, mehrere davon öfter als einmal.
Foto: Screenshot/dpa
Foto: Screenshot/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Lasst uns diese düstere Ära der Dämonisierung hier und jetzt zu Ende gehen lassen.

Biden in seiner Siegesrede.

Foto: Win Mcnamee/Pool Getty Images North America/dpa
Foto: Win Mcnamee/Pool Getty Images North America/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|
Lady Gaga macht aus ihrer Freude über Trumps Abwahl keinen Hehl. "Joe Biden, Kamala Harris und das amerikanische Volk, ihr habt uns gerade eine der größten Taten von Güte und Mut gegeben, die die Menschheit je gesehen hat", schreibt die Musikerin, die mit Biden im Wahlkampf gemeinsam aufgetreten war, bei Instagram. "Nichts als Liebe für unseren neuen Oberbefehlshaber und die erste weibliche Vizepräsidentin, die ins Weiße Haus gewählt worden ist."
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) sieht in der von Manipulationsvorwürfen durch Trump überschatteten Stimmauszählung bei der Präsidentschaftswahl auch eine Warnung an Deutschland. "Die Auszählung der Stimmen in den USA war nicht nur ein tagelanger Polit-Krimi, sondern er ist auch eine eindringliche Warnung. Eine Warnung auch an uns in Deutschland, wohin es führen kann, wenn eine Gesellschaft sich spalten lässt", schreibt der Finanzminister in einem Gastbeitrag in der Bild am Sonntag.

Die Spaltung sei keine Erfindung Trumps, sondern habe es schon vorher gegeben. "Der US-Präsident hat sie nur aufgegriffen und in seiner Amtszeit gnadenlos politisch ausgebeutet und vertieft."

Auch in Deutschland sei zu beobachten, "dass die Gesellschaft auseinanderläuft". Manche fühlten sich wie Bürger zweiter Klasse.

Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild
Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild  
+ alles anzeigen
Live · Desk