Das wird heute wichtig


  • Russland wählt Parlament - Abstimmung läuft bis Sonntag.
  • Erster Prozess um Corona-Ansteckungen im Skiort Ischgl.
  • Bundesrat stimmt über Bezahlmethoden an E-Ladesäulen ab.
  • Regierungschefs und Außenminister von neun EU-Mittelmeerländern treffen sich in Athen zum Gipfel.
  • Medienpreis Goldene Henne wird in Leipzig verliehen.
  • Bundesliga: Hertha will gegen Fürth aus dem Keller.
+ alles anzeigen
See latest updates
Neuer Beitrag
Neue Beiträge
Kein Beitrag vorhanden
|

In- und Ausland-News kompakt


  • Die Sieben-Tages-Inzidenz ist in fast allen östlichen Bundesländern spürbar gestiegen.
  • Nach dem Bekanntwerden mutmaßlicher Anschlagspläne auf die Synagoge in Hagen und Festnahme eines 16-jährigen verdächtigen Syrers gehen die Ermittlungen weiter.
  • Facebook hat zahlreiche Konten, Gruppen und Seiten entfernt, die der umstrittenen "Querdenken"-Bewegung zugeordnet werden.
  • Forscher der Universität Manchester haben einen Baustoff aus extraterrestrischem Staub und menschlichen Körperflüssigkeiten entwickelt.
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Und sonst so?


Guiness World Records hat die Rekordhalter des Jahres 2022 bekanntgegeben. Darunter sind unter anderem der größte Jugendliche, die schnellsten Purzelbäume oder auch die meisten Sprünge in 30 Sekunden über das eigene Haar, das zu einem Seil gebunden ist. Der größte Star allerdings könnte ein tierischer Rekordhalter sein.

Paige Olsens vierbeinige Gefährtin, Lou, hat laut Guiness Wolrd Records die längsten Ohren im Reich der Hunde. Diese messen ganze 13,38 Zoll. Das sind umgerechnet knapp 34 Zentimeter. "Ich bin stolz auf Lou", sagt Hundehalterin Paige Olsen. Allerdings könne sie keine Lorbeeren für den Rekord einheimsen. Sie habe lediglich die Papiere ausgefüllt, weil Lou keine Daumen hat.
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

35 Euro Entschädigung für Kochsalz-Injektion


Nach möglichen Impfungen mit Kochsalzlösungen bieten das Land Niedersachsen und der Landkreis Friesland den über 10.000 Betroffenen eine Entschädigung an. Eine Aufwandsentschädigung von 35 Euro erhielten diejenigen, die eine Impfung wiederholen müssen, 50 Euro erhalte, wer zweimal nachgeimpft werden müsse, gab der Landkreis Friesland online bekannt. Dafür müsse ein Antrag gestellt und die Nachholimpfung nachgewiesen werden. Die Kosten übernehme das Land. Zuvor hatte der NDR berichtet.

Eine Krankenschwester hatte zugegeben, am Kreisimpfzentrum sechs Spritzen für Corona-Schutzimpfungen überwiegend mit Kochsalzlösungen gefüllt zu haben. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Frau weitere Spritzen mit Kochsalzlösung aufgezogen haben könnte. Um die möglichen fehlenden Impfungen nachzuholen, sollten daher rund 10.000 Betroffene als Vorsichtsmaßnahme nachgeimpft werden.
Impfzentrum im Landkreis Friesland. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Impfzentrum im Landkreis Friesland. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Deutscher Fernsehpreis verliehen


Markus Lanz (52), Andrea Kiewel (56) und Joko Winterscheidt (42) bekommen den Fernsehpreis - und der zurückgekehrte Hape Kerkeling (56) eine ganze Revue. Mit einer großen Gala hat das deutsche Fernsehen in Köln seine herausragenden Protagonisten des vergangenen Jahres gewürdigt. Der Deutsche Fernsehpreis feierte am Donnerstagabend sein Comeback als Fernsehshow - und viele Promis ein Wiedersehen auf dem roten Teppich nach langer Corona-Pause.

Markus Lanz setzte sich mit seiner nach ihm benannten ZDF-Talkshow in der Kategorie "Beste Information" durch. Auch Joko Winterscheidt konnte sich als einer der großen Gewinner des Abends betrachten. Er triumphierte nicht nur mit seiner Quizsendung "Wer stiehlt mir die Show?" (ProSieben) in der Sparte der Unterhaltungsshows, sondern holte sich mit seinem Kompagnon Klaas Heufer-Umlauf auch eine Auszeichnung für "Joko & Klaas – Live: Pflege ist #NichtSelbstverständlich" (ProSieben). Andrea Kiewel erhielt die Auszeichnung als beste Einzel-Moderation in der Unterhaltung für den "ZDF-Fernsehgarten". In der Information siegte Anja Reschke für "Panorama" (ARD/NDR). Beste Schauspielerin wurde Petra Schmidt-Schaller, bester Schauspieler Sascha Alexander Geršak. Beide waren in dem Mehrteiler "Die Toten von Marnow" (ARD) zu sehen gewesen. 
Markus Lanz hat seinen Preis seiner Mutter gewidmet. Foto: Marcel Kusch/dpa
Markus Lanz hat seinen Preis seiner Mutter gewidmet. Foto: Marcel Kusch/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Russische Opposition warnt vor Wahlbetrug


Unter weitgehendem Ausschluss prominenter Oppositioneller hat in Russland die Parlamentswahl begonnen. Bis einschließlich Sonntag sind rund 110 Millionen Menschen im flächenmäßig größten Land der Erde aufgerufen, über die Zusammensetzung der neuen Staatsduma abzustimmen. In vielen Regionen werden zeitgleich Regional- und Stadtparlamente gewählt. Die Kremlpartei Geeintes Russland will ihre absolute Mehrheit in der Staatsduma verteidigen.

Neu zu besetzen sind 450 Sitze in der Duma, in der derzeit vier Parteien vertreten sind. Neben Geeintes Russland sind das die Kommunisten, die rechtspopulistische LDPR und die Partei Gerechtes Russland. Diese Parteien gelten als systemtreu und vom Kreml gesteuert. Eine echte Opposition gibt es im russischen Parlament bisher nicht. Oppositionelle, Menschenrechtler und unabhängige Journalisten haben in den Monaten vor der Wahl immer wieder massive staatliche Repressionen beklagt. Unterstützer des im Straflager inhaftierten Kremlgegners Alexej Nawalny wurden gar nicht erst als Kandidaten zugelassen. Viele Internetseiten der Opposition sind blockiert.
Neu zu besetzen sind 450 Sitze in der Duma, in der derzeit vier Parteien vertreten sind. Foto: Alexander Petrov/AP/dpa
Neu zu besetzen sind 450 Sitze in der Duma, in der derzeit vier Parteien vertreten sind. Foto: Alexander Petrov/AP/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Impf-Tweet: Weißes Haus lädt Nicki Minaj ein


Nach einem viel diskutierten Tweet der US-Rapperin Nicki Minaj über angebliche Nebenwirkungen einer Corona-Impfung hat das Weiße Haus dem Popstar ein Gespräch mit einem Experten angeboten. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, sagt, man habe angeboten, dass Minaj mit einem der Gesundheitsfachleute der Regierung telefonieren könne, um ihre Fragen zu Sicherheit und Effektivität einer Impfung zu beantworten. Das Angebot sei auf Mitarbeiter-Ebene überbracht worden. Es sei noch nicht über ein mögliches Format oder andere Details gesprochen worden. 

Minaj, die in Trinidad und Tobago geboren wurde und in New York aufwuchs, hatte am Montag in einem Tweet Zweifel an der Sicherheit einer Corona-Impfung geschürt. Die 38-Jährige schrieb, einem Freund ihres Cousins auf Trinidad sei nach der Impfung gegen das Coronavirus der Hoden angeschwollen und er sei impotent geworden. Minaj riet dabei auch ihren mehr als 22 Millionen Followern, sich die Entscheidung zur Impfung gut zu überlegen und sich nicht einschüchtern zu lassen.
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

So wird das Wetter heute

    
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Astrocrete: Baustoff aus Blut und Urin


Blut ist dicker als Wasser. Das dürften sich auch Forscher der Universität Manchester gesagt haben, als sie nach einem möglichen Baumaterial auf der Marsoberfläche suchten. Herausgekommen ist ein Baustoff, der aus extraterrestrischem Staub und menschlichen Körperflüssigkeiten hergestellt wird. Die als Astrocrete bezeichnete Substanz hat demnach sogar eine höhere Druckfestigkeit als herkömmlicher Beton, wie es in der im Fachblatt Materials Today Bio veröffentlichten Studie heißt. 

Auf die Idee kamen die Wissenschaftler, weil der Transport von Baumaterial bei einer künftigen bemannten Mission auf den Roten Planeten zu aufwendig werden dürfte. Sie hielten deshalb nach Rohstoffquellen vor Ort Ausschau - und wurden in den Körpern von Astronauten fündig. Benötigt wird dafür neben Marsstaub ein im Blut vorkommendes Protein (Humanalbumin) sowie Harnstoff, der im Urin, in Tränen oder im Schweiß enthalten ist. Mit der Technik könne eine Crew von sechs Astronauten innerhalb eines rund zweijährigen Aufenthalts etwa 500 Kilogramm Astrocrete herstellen, hieß es. 
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Geburtstag hat heute... 


Er ist Abenteurer und Autor, Politiker, Museumsgründer, Filmemacher und vor allem Extrem-Bergsteiger: Reinhold Messner hat sich immer wieder neu erfunden. Der Südtiroler, der heute Geburtstag hat, war selbst in der Umweltpolitik aktiv, setzt sich für Nachhaltigkeit und Klimaschutz ein.

 "In unserem Tal, auf unserem Hof, können wir autark mit wenig leben und zeigen, dass auch auf diese Weise im Kleinen die Welt gerettet werden kann", sagte er kürzlich in einem Interview.
Foto: Roland Weihrauch/dpa
Foto: Roland Weihrauch/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Die Top-News zum Anhören

+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Prozess um Covid-Hotspot Ischgl


Die Ausbreitung des Coronavirus im Tiroler Skiort Ischgl und die teils tödlichen Folgen für Touristen werden heute erstmals von einem Gericht behandelt. Die Witwe und der Sohn eines an Covid-19 gestorbenen Österreichers, der sich bei der chaotischen Abreise aus Ischgl angesteckt haben soll, fordern rund 100.000 Euro Schadenersatz. Vor dem zivilrechtlichen Prozess im Wiener Landesgericht hat die beklagte Republik Österreich jede Schuld von sich gewiesen. Es gilt als unwahrscheinlich, dass schon am Freitag ein Urteil gefällt wird. Bald werden auch weitere Klagen verhandelt.

Ischgl gilt als Beispiel für eine unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus, seit der Ski- und Partyort im März 2020 wegen steigender Fallzahlen plötzlich geschlossen wurde und Tausende Touristen - darunter viele Deutsche - plötzlich abreisen mussten. Aus Sicht der Kläger trug die von den Behörden schlecht organisierte Evakuierung zu einem Chaos mit weiteren Infektionen bei, die dann von Rückkehrern in viele Länder weitergetragen wurden. 
Der Ski-Ort gilt als Beispiel für eine unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus. Foto: Jakob Gruber/APA/dpa
Der Ski-Ort gilt als Beispiel für eine unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus. Foto: Jakob Gruber/APA/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Arbeitgeberpräsident würde Impfprämie begrüßen


Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger kann sich eine Geldprämie als Impfanreiz vorstellen. Im Gespräch mit der Wirtschaftswoche sagt Dulger zu neuen Anreizen für eine Corona-Impfung: "Das kann man ja auch regional unterschiedlich gestalten: In München zum Beispiel mit Tickets für den FC Bayern, da würde sich wahrscheinlich die halbe Stadt piksen lassen. Und ja: Ich würde auch eine Geldprämie begrüßen - alles, was hilft, ist richtig, um in die Normalität zurückzukehren."

Die Corona-Impfkampagne stockt bereits seit einiger Zeit, Grund ist die mangelnde Nachfrage in der Bevölkerung. Niedrigschwellige Angebote wie Impfungen auf Supermarktparkplätzen sollen die Impfquote erhöhen, zum Teil wird zum Beispiel auch mit Freifahrten oder Bratwürsten geworben. Auch Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hatte sich zuletzt für eine Impfprämie von 50 Euro ausgesprochen.
Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger. Foto: Bernd Weißbrod/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Gut zu wissen... 


Wenn ein Mietwagen mit einem Kratzer in der Tür, einer Beschädigung am Dachhimmel oder angeblich nicht vollgetankt zurück auf den Hof der Mietwagenfirma rollt, kann es gern mal Ärger mit dem Vermieter geben. Doch was, wenn der Schaden bereits vor Mietbeginn bestand? Oder wenn der Vermieter das Fahrzeug ohne Beisein des Mieters abnimmt und versehentlich die Tankanzeige falsch abliest? 

Wer bereits erfolglos versucht hat, Ungereimtheiten nach der Fahrzeugrückgabe mit der Mietwagenfirma zu klären, kann die Universalschlichtungsstelle des Bundes einbeziehen; ein Onlineantrag genügt. In vielen Fällen können die Schlichter helfen, den Konflikt zwischen den Parteien mit einer einvernehmlichen Lösung zu beenden. Für Verbraucher ist der Service kostenlos. Häufig ist es dafür hilfreich, entsprechende Belege wie eine Tankquittung aufzubewahren und etwaige Beschädigungen bei Mietbeginn im Übergabeprotokoll zu vermerken, rät der Auto Club Europa.
Bei der Rückgabe eines Mietfahrzeuges sind sich Mieter und Vermieter nicht immer einig. Im Zweifel hilft eine Schlichtungsstelle. Silvia Marks/dpa-tmn 
Bei der Rückgabe eines Mietfahrzeuges sind sich Mieter und Vermieter nicht immer einig. Im Zweifel hilft eine Schlichtungsstelle. Silvia Marks/dpa-tmn   
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Jeder Zweite investiert an der Börse


Aktien und Fonds sind für immer mehr Sparer in Deutschland kein rotes Tuch mehr. Fast die Hälfte der Befragten (rund 47 Prozent) gaben in einer Umfrage des Vergleichsportals Verivox an, dass sie derzeit Geld an der Börse angelegt haben. In einer früheren Erhebung im Oktober vergangenen Jahres sagten dies 35 Prozent, zu Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 waren es noch 30 Prozent. Auch andere Umfragen bestätigen den Aufwärtstrend.

Allerdings haben der Verivox-Erhebung zufolge die wenigsten Anleger eine realistische Vorstellung davon, was langfristig etwa bei einem Investment in den Deutschen Aktienindex herausspringen kann. Nicht einmal jeder Dritte (rund 30 Prozent) schätze die Rendite-Chancen realistisch ein und verorte die jährliche Durchschnittsrendite eines langfristigen Dax-Investments korrekt im Bereich zwischen fünf und zehn Prozent, stellte Verivox fest. Fast 40 Prozent der gut 1000 Befragten unterschätzen demnach das Potenzial über einen Anlagezeitraum von 15 Jahren. 
Aktienkurse auf dem Smartphone. Foto: Fabian Sommer/dpa
Aktienkurse auf dem Smartphone. Foto: Fabian Sommer/dpa  
+ alles anzeigen
Live · Desk
|

Özil bringt die Eintracht um den Sieg


Die Europa-League-Spezialisten von Eintracht Frankfurt sind auch in ihrem Lieblingswettbewerb gestrauchelt und können in dieser Saison einfach nicht gewinnen. Beim 1:1 (1:1) gegen Fenerbahce Istanbul brachte ein Treffer von Ex-Nationalspieler Mesut Özil (10. Minute) die Hessen früh in Probleme. Vor 25.000 Zuschauern - darunter auch Bundestrainer Hansi Flick - glich Stürmer Sam Lammers (41.) später aus und verhinderte somit eine weitere Zuspitzung der Krise bei der Eintracht.

Es war ein lauter Fußball-Abend, wie man ihn in den vergangenen eineinhalb Pandemiejahren kaum erlebt hat. Schon mit Anpfiff brannten die Fenerbahce-Fans Pyrotechnik ab und zündeten Knallkörper. Weltmeister Özil bereitete in der Anfangsphase zunächst einen Lattentreffer von Yandas vor, bevor er in der gleichen Szene einen von Kevin Trapp zur Seite abgewehrten Ball zur Führung einschoss. Özil, der 2018 wütend und enttäuscht aus dem DFB-Team zurücktrat, zeigte bei seiner erstmaligen Rückkehr seit dem Zwist eine ansprechende Leistung. Als er in der 76. Minute ausgewechselt wurde, pfiffen ihn die Frankfurter Fans lautstark aus.
+ alles anzeigen
Live · Desk