Was bleibt von der Keynote festzuhalten: 

▸ Samsung wagt mit einem Smartphone, das sich zu einem Tablet aufklappen lässt, als erster der großen Anbieter den Vorstoß in eine neue Produktkategorie. Der Preis ist mit 2000 Euro nicht gerade klein - andererseits könnten Mobilfunk-Anbieter das Gerät auch großzügig subventionieren.

▸ Mit der neuen Galaxy-S10-Reihe macht Samsung eine Ansage im Innovations-Wettstreit mit Apples iPhone - und versucht auch,  die Verbraucher zu überzeugen, seine Premium-Smartphones statt Modellen chinesischer Rivalen zu kaufen.

▸ Das sind die Innovationen: sehr kleiner Kamera-Ausschnitt und Fingerabdruck-Sensor im Display, drahtloses Aufladen anderer Geräte, bessere Bildstabilisierung, Kameras für Tiefenmessung. Einige Funktionen davon haben andere Anbieter bereits, anderes wird noch kommen, Samsung versucht seine Kunden aber mit einem Gesamtpaket zu überzeugen.
DJ Koh, Chef von Samsungs Mobilfunksparte, präsentiert das faltbare Smartphone Galaxy Fold. Foto: Eric Risberg, AP/dpa 
DJ Koh, Chef von Samsungs Mobilfunksparte, präsentiert das faltbare Smartphone Galaxy Fold. Foto: Eric Risberg, AP/dpa   
Neuen Beitrag anzeigen
Neue Beiträge anzeigen
Kein Beitrag vorhanden
Liebe Leserinnen und Leser, wir beenden an dieser Stelle den Liveblog. Vielen Dank fürs Dabeisein und für Ihr Interesse.
Live · Desk
Kleine Beschwerde aus der Demo-Area, wo die neuen Produkte aus nächster Nähe begutachtet werden können: Einem Branchenanalysten zufolge gibt es kein Galaxy Fold zum testen.
Maximilian Perseke
Das Abschlusswort von DJ Koh. Er verspricht den Kunden Service rund um die Uhr - unter anderem über eine Samsung-App. "Danke!" - und das war's.
Andrej Sokolow
Als Chef des Netzwerkausrüsters Ericsson trug Vestberg früher Hemd und Anzug, jetzt steht er im schwarzen T-Shirt auf der Bühne. Und ist natürlich besonders gespannt auf das S10 5G. Der schnelle Datenfunk soll ihm ja auch neues Geschäft bringen.
Andrej Sokolow
Interessant, der Chef des US-Netzbetreibers Verizon, Hans Vestberg, kommt sogar selber auf die Bühne. Das ist wahrscheinlich der Punkt, an dem viele einfache Verbraucher nicht mehr genau zuhören.
Andrej Sokolow
Da ist auch Telekom-Chef Tim Höttges. Ein unglaublicher Erfolg sei die Galaxy-S-Reihe, sagt er.
Andrej Sokolow
Der Event rollt auf der Zielgeraden. Wenn schon ein Videogrußwort von den Chefs der Mobilfunk-Betreiber eingespielt wird, dürften die Ankündigungen durch sein.
Andrej Sokolow
Es ist aber mehr als nur ein S10 mit 5G-Mobilfunk-Chip. Mit einem Display von 6,7 Zoll (Moment mal, früher hatten viele Tablets kleinere Bildschirme) ist es auch größer. Außerdem hat es eine weitere Kamera auf der Rückseite (ja, es ist schon die Vierte!) - für Tiefenmessungen.
Andrej Sokolow
S10-Version mit 5G-Mobilfunk: Es wird im Sommer auch nach Deutschland kommen. Auch wenn noch unklar ist, ob überhaupt die Auktion der Frequenzen für den superschnellen Datenfunk angesichts laufender Klagen wie geplant Ende März stattfindet. Erstmal dürfte es also ein 5G-Telefon ohne 5G-Netz werden.
Andrej Sokolow
Die neuen Produkte auf einen Blick: 
Live · Desk