Neuen Beitrag anzeigen
Neue Beiträge anzeigen
Kein Beitrag vorhanden
Liebe Leserinnen und Leser, das soll es von uns gewesen sein. Wir beenden an dieser Stelle den Liveblog. Vielen Dank für Ihr Interesse und fürs Dabeisein! 
Live · Desk
Wie geht es weiter mit dem deutschen Rekord-Raumfahrer? Ein drittes Mal wird Alexander Gerst wohl nicht zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. In Expertenkreisen denkt man an eine andere ehrgeizige Mission für den Mann aus dem baden-württembergischen Künzelsau: Die USA wollen 2023 erstmals seit Jahrzehnten wieder den Mond umrunden - mit einem bemannten Orion-Raumschiff, das derzeit in Zusammenarbeit mit Europa entsteht. Was liegt da näher, als einen Europäer mitzunehmen? "Das ist gut denkbar, aber eine solche Mission hat auch politische Aspekte", heißt es dazu diplomatisch in deutschen Raumfahrtkreisen.
Live · Desk
Alexander Gerst soll noch heute zurück nach Deutschland fliegen. Der Abflug ist für 10.30 Uhr geplant. Ankunft auf dem Flughafen Köln/Bonn soll um 20.45 Uhr sein. Seine Heimatstadt Künzelsau plant für nächsten Sommer eine große Feier zu Ehren des 42-Jährigen.
Live · Desk
Für Alexander Gerst ist die Landung in der baumlosen Weite Zentralasiens der Schlusspunkt einer fast 200-tägigen Reise. Nun warten auf ihn einige ärztliche Untersuchungen, um unter anderem herauszufinden, wie sich die mehr als 3000 Erdumrundungen auf seinen Körper ausgewirkt haben. Die Erkenntnisse sollen auch Aufschluss geben, wie Raumfahrer sich auf einen möglichen Mars-Flug vorbereiten müssen.
Live · Desk
Jetzt hat es auch Alexander Gerst rausgeschafft. Mit einem Lächeln im Gesicht und mit geballter Faust verließ er die Kapsel und steht nun den Journalisten bereits Rede und Antwort. "Ich freue mich, heimzufliegen und meine Familie zu sehen", sagte er. "Aber die Mission ist noch nicht zu Ende, wir müssen noch die Ergebnisse auswerten", so der 42-Jährige.
Foto: Roskosmos/NASA TV/dpa
Foto: Roskosmos/NASA TV/dpa  
Live · Desk
Die Astronauten werden nun nacheinander von den Rettungsteams aus der Kapsel gezogen. Die Raumfahrer können nach fast 200 Tagen in Schwerelosigkeit nicht allein aussteigen. Alexander Gerst hat es offenbar nicht so eilig. Mittlerweile ist auch die US-Kollegin Serena Auñón-Chancellor draußen und muss erste medizinische Untersuchungen über sich ergehen lassen. 
Live · Desk
So jetzt aber: Der russische Astronaut Sergej Prokopjew wird als erstes aus der Kapsel geholt.
Live · Desk
Zwar gibt es immer noch keine Bilder von den drei Astronauten, doch es gibt zumindest die Bestätigung, dass die Such- und Rettungsteams die Sojus-Kapsel erreicht haben. Die Kapsel soll in einer aufrechten Position gelandet sein. Der Crew gehe es gut.
Live · Desk
Die russische Weltraumbehörde Roskosmos zeigt ein Video mit der Landung der Sojus-Kapsel. Das sieht nach einem harten Aufschlag aus.
Live · Desk

Willkommen zurück! Alexander Gerst, Serena Auñón-Chancellor und Sergej Prokopjew sind wieder auf der Erde, die Landung erfolgte um 6:02 Uhr in der kasachischen Steppe.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt auf Twitter. Übrigens, die Landung erfolgte vier Minuten früher als geplant.

Live · Desk